Auszeichnungen

Oberaltenallee

Beim 25. Deutschen Fassadenpreis, dem bekanntesten Wettbewerb um die farbgestaltete Gebäudehülle, haben KBNK Architekten, Goldammer + Martens Malerwerkstätten und die Baugenossenschaft Fluwog-Nordmark (alle Hamburg) einen Jubiläumspreis gewonnen. Ihre prägnante Fassadengestaltung des Hochhauses in der Oberaltenallee 72 in der Hansestadt gehört somit zu den 16 besten Arbeiten aus 25 Jahren Wettbewerbsgeschichte.

Kann sich ein gewöhnlicher kantiger Neungeschosser in ein aufsehenerregendes Bauwerk mit fließender Silhouette verwandeln? Taugt außenseitige Wärmedämmung zu weit mehr als nur der energieeffizienten Nachrüstung? Ja: Ein sehenswerter Beweis dafür wurde 2009 erbracht. In jenem Jahr wurde die Sanierung eines Wohnhochhauses in der Hamburger Oberaltenallee 72 zum Anlass genommen, eine faszinierende neue Fassade auszubilden. Hauptakteure dabei waren spezielle, radial ausgeformte Wärmedämm-Verbundsystem-Elemente. Sie umspielen die Geschosse und Balkone so weich, dass das Gebäude statt spröder rechtwinkeliger Linearität nun eine organische Wellenbewegung suggeriert. Diese innovative Gestaltungsidee wurde bis ins letzte technische Detail und mit einer dezent-betonenden Farbigkeit mustergültig umgesetzt.

Für diese feine Arbeit hatten die Gestalter, KBNK Architekten und Goldammer + Martens Malerwerkstätten, sowie die Bauherrin, die Baugenossenschaft Fluwog-Nordmark, einen 1. Preis beim Deutschen Fassadenpreis 2010 gewonnen. Anlässlich der 25. Auslobung des Wettbewerbs im Jahr 2016 vergab die Jury unter allen bisherigen Gewinnern eines 1. Preises insgesamt 16 Jubiläumsauszeichnungen an zeitlos programmatische Arbeiten. Das Hochhaus Oberaltenallee in Hamburg gehört laut Jury unbedingt dazu: Die „energetische Aufladung“, so die Objektbetitelung des Preisgerichts, zeigt eine wegweisende Gestaltung, die auch heute noch Bestand hat. Die Macher dieses Entwurfs nahmen ihre erneute Prämierung in der Kategorie WDVS-Fassaden im Rahmen der Jubiläumsgala zum Deutschen Fassadenpreis, der von Brillux ausgelobt wurde, entgegen; in dem Bewusstsein, zu den besten Gestaltern der Gebäudehülle des letzten Vierteljahrhunderts zu gehören.

Das Büro KBNK Architekten entwirft, entwickelt und baut Objekte, die durch hohe Funktionalität, ästhetische Klarheit und eigenständige Identität auffallen. Goldammer + Martens Malerwerkstätten setzen mit dem breitgefächerte Know-how ihrer rund 40 Mitarbeiter Arbeiten für Raum und Fassade um - von hochwertigen, filigranen Schmucktechniken bis zu voluminösen Dämm- und Sanierungsarbeiten. Die Fluwog-Nordmark eG legt bei all ihren Neubau- und Modernisierungsvorhaben großen Wert auf technisch und gestalterisch bestmögliche Lösungen.

Zur Referenz: Oberaltenallee

 

Am Eisenwerk

Gerne blicken wir zurück auf das Jahr 2010, in dem uns eine einmalige Ehre zu Teil wurde. Noch niemals zuvor hat ein ausführender Betrieb innerhalb nur eines Jahres in zwei verschiedenen Kategorien jeweils den „Ersten Preis des Deutschen Fassadenpreises“ gewonnen – wir haben es geschafft!

In der Kategorie „Wohn- und Geschäftshäuser“ erhielten wir für die Wohnanlage am Eisenwerk in Hamburg-Barmbek die Auszeichnung „Akzente für Atmosphäre“. Das Objekt überzeugt mit seiner städtebaulichen Einfügung: Ein Ensemble aus vier Winkelbauten bildet eine klare Flucht entlang der Straße, während Punktbauten die rückseitigen Gartenhöfe zonieren und den Blick auf einen der typischen Hamburger Kanäle ermöglichen. Ebenso sorgfältig differenziert ist die Fassade selbst: Die Fläche aus sandfarbenen Verblendsteinen und mittelgrauem Putz kontrastieren in Farbe und Haptik, hell mit Dunkel, uneben mit glatt. Sockelbereiche, Rücksprünge und Öffnungen sind dadurch klar ablesbar. Holztafeln und Balkone setzen weitere Akzente. Die Fassade verleiht dem Gebäude eine individuelle, identitätsstiftende Gestalt. (aus Planquadrat 5/10)

Weitere Informationen zu dieser Auszeichnung finden Sie unter:

http://www.fassadenpreis.de/am-eisenwerk0.html

Zur Referenz: Am Eisenwerk

Deutscher Fassadenpreis

Als führende Spezialisten für Wärmedämmverbundsysteme in der Umwelthauptstadt Hamburg haben wir in diesem Bereich den Deutschen Fassadenpreis 2010 und 2016 gewonnen!

Wir beraten Sie gerne

Profitieren Sie von unserer Expertise in beratender Funktion: 

  • Innenraumgestaltung
  • Fassadengestaltung
  • Weitere Leistungen

MITARBEITER GESUCHT!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Informieren Sie sich jetzt hier.

Schilfgrund 5, 22047 Hamburg

040 71605000